Überblick

Berufsbild

Einstieg

Vollzeit

Abendkurs

HS-Reife

HS-Studium

Kosten

Lage

Links
Rückblende
Kontakt
FAQ
Impressum

 

Vollzeit-Studium:

Staatliche Abschlussprüfungen

Die schriftlichen Abschlussprüfungen zum staatlich geprüften Betriebswirt werden in Bayern zentral gestellt und am Ende des 2. Studienjahrs, in der Regel Mitte Juni, durchgeführt. Da die GBS-Fachakademie für Wirtschaft staatlich anerkannt ist, finden alle Prüfungen inhouse statt, und zwar in folgenden vier Fächern: Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Schwerpunktfach I und Schwerpunktfach II.

 

Die Notenbildung für das Abschlusszeugnis geschieht in diesen vier Fächern wie folgt:

 

Fortgangsjahresnote + Prüfungsnote/:2, wobei jedoch die Prüfungsnote überwiegt.

Beispiel 1: Fortgangsnote: 2, Prüfungsnote: 4, = Abschlussnote: 3

Beispiel 2: Fortgangsnote: 3, Prüfungsnote: 2, = Abschlussnote: 2

Beispiel 3: Fortgangsnote: 2, Prüfungsnote: 3, = Abschlussnote: 3

In letzterem Fall jedoch kann durch eine mündliche Prüfung mit der Note 1 die Prüfungsnote 2 und damit die Abschlussnote 2 erzielt werden. Analoges gilt für andere 0,5 Notendifferenzen.

Für die anderen Fächer ergibt die durch entsprechende Leistungsnachweie (Klausuren, Kurzarbeiten und mündliche Noten) erreichte Fortgangsnote die jeweilige Zeugnisnote.

Eine Besonderheit gilt für das Fach Betriebswirtschaft. Zur Berechnung der Fortgangsnote gehört hier auch eine eigenständig konziperte und gestaltete Projektarbeit zu einem betriebswirtschaftlichen Thema. Diese Projektarbeit wird schriftlich eingereicht und entspricht qualitativ der an Hochschulen üblichen Hausarbeit.

 

Auf Grund der langjährigen Erfahrung der GBS Fachakademie für Wirtschaft ist die Quote der Studierenden, die die Abschlussprüfung nicht bestehen, sehr gering. Unser "Frühwarnsystem" und auch der ausgeprägte Leistungswille unserer Studierenden sorgen dafür, dass zu diesem späten Stadium nur im Ausnahmefall etwas "schieflaufen" kann. Für die Eignung eines Studierenden muss bereits die Probezeit im ersten Semester der wichtigste Seismograph sein.

 

Enthält jedoch das Abschlusszeugnis zweimal die Note 5 oder einmal die Note 6, gilt die Prüfung als nicht bestanden. Das 2. Studienjahr muss dann im Folgejahr wiederholt werden. Fällt die einzige Note 5 auf eines der vier Prüfungsfächer, so kann die Prüfung zum staatl. gepr. Betriebswirt in diesem einen Fach im Folgejahr, aber ohne Unterrichtsverpflichtung wiederholt werden. Die anderen Noten des Abschlusses werden dann übernommen.

 

<< zu 2. Studienjahr .................. << 1. Studienjahr

 

FAQ