Überblick

Berufsbild

Einstieg

Vollzeit

Abendkurs

HS-Reife

HS-Studium

Kosten

Lage

Links
Rückblende
Kontakt
FAQ
Impressum

Der Drache lehrt: Wer hoch hinaus will, muss es gegen den Wind tun.*

Willkommen bei den Staatlich geprüften Betriebswirten in München!

 

Staatlich geprüfter Betriebswirt (w/m/d)

Überblick:

Gender Aspekt:

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird bei Berufsbezeichnungen und personenbezogenen Substantiven i.d.R. die männliche Form verwendet. Entsprechende Begriffe gelten jedoch grundsätzlich für alle Geschlechter. Die verkürzte Sprachform beinhaltet keine Wertung.

 

Berufsbild und Voraussetzungen

Der staatlich geprüfte Betriebswirt (w/m/d) ist im Unterschied zum IHK-Betriebswirt eine staatliche kaufmännische Weiterbildung (Abschlusszeugnis durch das bayerische Kultusministerium) und stellt im deutschen Bildungssystem die höchste Form der beruflichen Weiterbildung dar. Sie setzt einen mittleren Bildungsabschluss, eine kaufmännische Ausbildung und anschließend mindestens ein Jahr Berufspraxis voraus (bei fehlender Ausbildung fünf Jahre), dauert im Normalfall zwei Jahre und endet mit dem Berufstitel "Staatlich geprüfte Betriebswirtin"/ "Staatlich gepüfter Betriebswirt". Durch die Schwerpunktsetzung auf Finanzwirtschaft, Wirtschaftsinformatik, Personalwirtschaft, Marketing oder Außenhandel kann man sich auf ein (neues) kaufmännisches Aufgabenfeld spezialisieren und erhält damit eine mit einem Hochschulabschluss vergleichbare Qualifikation (Bachelor Professional), ist aber auf Arbeitgeberseite durch die Berufspraxis besonders gefragt. Studieninhalte und Niveau der Stufe 6 des deutschen und europäischen Qualifikationsrahmens (DQR/EQR) sind im Europass (deutsch, englisch, französisch) beschrieben.

Die Fachakademie für Wirtschaft der GBS-Schulen ist seit 1979 staatlich anerkannt und hat bisher ca. 3000 staatlich geprüfte Betriebswirte bei einer Bestehensquote von aktuell 98% ausgebildet. Angesichts des andauernden Fachkräftemangels sind die Jobaussichten staatlich geprüfter Betriebswirte besonders gut, da sie praktische Berufserfahrung mit den neu gewonnenen Kenntnissen in General Management und einer betriebswirtschaflichen Spezialisierung verbinden.

Berufsbild und Jobs               Voraussetzungen

Vollzeit oder berufsbegleitend

Im Vollzeit-Unterricht (im Regelfall 21 Monate) erhalten die Studierenden nicht nur eine intensive Schulung der betriebswirtschaftlichen Grundlagen- und Spezialisierungsfächer, sondern auch ein Training in Wirtschaftsmathematik, EDV und Wirtschaftssprachen, optional werden sie für die Ausbilder-Eignungsprüfung und ein SAP-Zertifikat vorbereitet. Im berufsbegleitenden Abendunterricht mit Online-Phasen über 21 Monate konzentrieren sie sich bei einem hohen Maß an Selbststudium auf die BWL-Kernfächer und den Schwerpunkt Finanzwirtschaft, der hier als einzige Spezialisierung angeboten wird. Nach den Richtlinien des bayerischen Kultusministeriums kann der bayerische Abschluss nur über eine bayerische Fachakademie, nicht aber über ein Fernstudium erworben werden.

Vollzeit-Unterricht                Abendkurs  

 

Kosten und Finanzierung

Finanzierungsmöglichkeiten des Studiums zum Betriebswirt ergeben sich für jeden Teilnehmer aus dem Aufstiegsföderungsgesetz, das ab 1. August 2020 stark verbessert wurde. Bei Ausschöpfung aller Förderungsmöglichkeiten entsteht z.B. für Single-Studierende in Vollzeit ohne erhebliches Vermögen eine reale Belastung von monatlich  ca. 80 EUR bei einem Unterhaltszuschuss von ca. 900 EUR. Beim berufsbegleitenden Studium wird kein Unterhaltszuschuss gewährt, jedoch greift auch hier das Aufstiegsförderungsgesetz, sodass Kosten von monatlich knapp 50 EUR entstehen. Auch kommt für diese Weiterbildung an der GBS-Fachakademie unter bestimmten Voraussetzungen ein Begabtenstipendium, eine Förderung durch die Agentur für Arbeit oder durch die Bundeswehr in Betracht. Jeder erfolgreiche Absolvent der Fachakademie erhält eine staatliche Prämie von 2000 EUR.

Kosten   und   Finanzierung

 

Anrechnung von Vorleistungen auf einen Hochschulabschluss

Nicht wenige unserer Absolventen schließen im Anschluss an das Fachakademie-Studium einen Hochschulabschluss in BWL bei sehr guten Anrechnungsmöglichkeiten an. Die private Fernhochschule (PFH) mit Sitz in Göttingen, erkennt z.B. unseren Absolventen für das Bachelor-Fernstudium 90 ECTS von 180 an, sodass man bei einer Regelstudienzeit von gesamt 6 Semestern in nur 3 Semestern den (inter-)national zertifizierten Bachelor-Abschluss in BWL erreichen kann. Ein Semester kann man parallel zum Betriebswirt an der Fachakademie absolvieren, sodass in nur einem Jahr nach dem Betriebswirt ein Bachelor-Abschluss möglich ist.

Hochschulzugang                Bachelor/Master

* Sprichwort aus China, gesehen bei aphorismen.de

FAQ